Laktatleistungsdiagnostik

Stufentest

Ziel der Leistungsdiagnostik mit Bestimmung des Laktats und der Herzfrequenz ist das exakte, möglichst sportartspezifische Ermitteln der aeroben und anaeroben Schwelle. Anhand dieser beiden Werte kann das Training genau auf das aktuelle Leistungsniveau und die persönlichen Ziele abgestimmt und geplant werden. Als Belastungsprotokoll wird ein Mehrstufentest gewählt, die Anfangsbelastung und die Steigerung richtet sich nach dem aktuellen Leistungsniveau. Der Test kann auf dem Laufband oder dem Radergometer durchgeführt werden. Am Ende jeder Stufe wird aus dem Ohrläppchen ein Tropfen Blut für die Bestimmung des Laktats (Milchsäure) abgenommen. Als Auswertung bekommen Sie die Information über die Geschwindigkeit/Wattleistung und Herzfrequenz an Ihren beiden Schwellen und eine Empfehlung der Trainingsbereiche.

Dauer: 90 min

MaxLaSs

Als MaxLass (maximales Laktat steady state, entspricht der anaeroben Schwelle) wird jene Belastungsintensität beschrieben, an der sich Laktatproduktion und -Elimination gerade noch im Gleichgewicht stehen. Trainingssteuerung anhand dieser Schwelle gilt momentan als Golden Standard im wettkampforientierten Ausdauersport. Für die Ermittlung des MaxLass ist eine Testserie mit einem Stufentest, und 3-4 weiteren Test notwendig. Dabei wird eine konstante Geschwindigkeit/Wattleistung 30 min lang aufrecht erhalten und die Herzfrequenz und Laktatbildung kontrolliert. Liegt ein Test vor, bei dem die Laktatproduktion die -Elimination übertrifft und ein Test an dem sich beide gerade noch die Waage halten, ist das MaxLass bestimmt. Ziel für das Training ist es möglichst lange an dieser Schwelle laufen, schwimmen oder radeln zu können, da in diesem Fall die Muskulatur nicht übersäuert. Diese Testserie kann am Ergometer oder am Laufband durchgeführt werden.

Dauer: Belastungstest: 60 min, weitere Tests je 45 min,

Leistungsdiagnostik und Bestimmung der Trainingsbereiche anhand der Herzfrequenz

Conconi Test

Der Conconi Test ist eine Methode um für das Ausdauertraining die individuelle Herzfrequenz und Belastungsintensität festzustellen. Dieser Test wurde vom Italiener Ir. Franceso Conconi entwickelt und 1982 auf dem Weltkongress in Wien vorgestellt. Der Conconi Test wird am Laufband oder am Fahrrad Ergometer durchgeführt wobei die Belastungsstufen schrittweise erhöht werden. Die Erhöhung der Belastung wird solange gesteigert bis der Proband seine Leistung nicht mehr erhöhen kann. Durch eine kontinuierliche Aufzeichnung der Herzfrequenz wird die anaerobe Schwelle ermittelt. Anhand dieser werden für die unterschiedlichsten Intensitätsbereiche des Trainings die optimalen Herzfrequenzen festgelegt. Noch zu ergänzen ist, dass der Conconi-Test ein maximaler Belastungstest ist und nur von Personen mit einwandfreiem Gesundheitszustand ausgeführt werden. Darüber hinaus erfordert der Conconi-Test ein gewisses Maß an körperlicher Fitness.

Weitere Methoden zur Bestimmung der Ausdauerleistungsfähigkeit

Cooper Test

Der 12 min Geh- bzw. Lauftest (benannt nach dem amerikanischen Sportmediziner Kenneth Cooper) wird angewendet um die Ausdauerleistungsfähigkeit zu beurteilen. Innerhalb der vorgegebenen Zeit wird versucht eine maximale Wegstrecke zurückzulegen, die als Beurteilungsfaktor herangezogen wird. Nach einer Trainingsphase kann der gleiche Test verwendet werden um Fortschritte sichtbar zu machen und um Rückschlüsse für das weitere Training zu ziehen.

Dauer 30 min

UKK – 2km Gehtest

Der UKK – 2km Gehtest wurde in Finnland entwickelt und ist ein von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlener Fitnesstest, welcher speziell für Anfänger/innen, untrainierte und übergewichtige Personen geeignet ist. Dieser Test weist die Ausdauerleistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems über die Errechnung eines so genannten Fitness-Indexes (FI). In die Indexberechung fließen unterschiedliche Parameter, wie die 2 km Gehzeit, Alter, Größe, Gewicht, Geschlecht und Belastungsherzfrequenz ein. Aufbauend auf den Testergebnissen werden Trainingsempfehlungen erstellt, welche beachtet werden sollten um die körperliche Leistungsfähigkeit durch ein regelmäßiges Ausdauertraining zu halten bzw. zu verbessern.

Dauer: 30 min

 

Weitere Angebote